PIN und PUK falsch eingegeben – was tun?

Es ist das Horrorszenario eines jeden Nutzers: Das Smartphone geht aus und beim Wiedereinschalten will einem die richtige PIN nicht einfallen. Klar, hat man in solchen Momenten alle anderen PINs im Kopf, die der Bankkarte oder des Arbeits-Handys, nur nicht die, die man gerade braucht. In diesem Beitrag erklären wir, wie Sie das Smartphone trotzdem wieder benutzen kann.

PIN und PUK falsch

Die PIN (Personal Identifaction Number) schützt die SIM-Karte vor unbefugtem Zugriff. Sie besteht aus vier Ziffern und wird im Regelfall vom Mobilfunkanbieter per Post geschickt. Doch die vier Zahlen wollen Ihnen einfach nicht mehr einfallen? Bewahren Sie zunächst einen kühlen Kopf, denn Sie haben drei Versuche… und auch danach ist noch nichts verloren.

1&1 bietet Lösungen für zuhause und unterwegs

PIN und PUK falsch

Passiert einem dieses Malheur zuhause, kann man einfach auf der Trägerkarte der SIM-Karte nachschauen. Ist die Karte nicht mehr auffindbar oder befindet sie sich nicht zuhause, hilft die 1&1-Control-Center-App oder das Control-Center im Web weiter. 

Nach der Eingabe der Anmeldedaten (Kundennummer, E-Mail oder Nutzername) und des Passworts finden Sie unter dem Punkt „Mobilfunk“ und „Einstellungen & Services“ alle relevanten Nummern, um die SIM-Karte wieder zu aktivieren. Nach der Eingabe der PUK werden Sie aufgefordert eine neue PIN für die SIM-Karte festzulegen, welche zwischen vier und acht Zeichen lang sein muss.

Im 1&1 Control-Center können Sie übrigens auch die automatisch generierte PIN ändern und so eine Zahlenfolge wählen, die Sie sich besser merken können.

PIN drei Mal falsch eingeben

Auch wenn Sie die PIN drei Mal falsch eigegeben haben, ist noch nichts verloren. Für diesen Fall gibt es die Super PIN bzw. den PUK (Personal Unblocking Key). Dieser ist achtstellig. Mit der Eingabe des PUK kann man eine gesperrte SIM-Karte wieder entsperren. Der PUK befindet sich ebenso wie die PIN auf der Trägerkarte oder ist im Control-Center einzusehen. Prekär wird die Lage erst, wenn Sie den PUK zehn Mal falsch eingeben haben. Dann ist die SIM-Karte gesperrt und es hilft nur eine neue SIM-Karte.

Die 1&1 Control-Center-App gibt es hier für Android und iOS zum Download.