Europas erstes Open RAN ist voll funktionsfähig – Rakuten Symphony und Mavenir sind Technologie-Partner im cloud-nativen Mobilfunknetz von 1&1

Montabaur / Tokio / Richardson, 08. Dezember 2023. Der deutsche Mobilfunkanbieter 1&1 betreibt mit „1&1 O-RAN“ das europaweit erste vollständig virtualisierte 5G-Netz auf Basis der neuen Open-RAN-Technologie. Nachdem bereits seit Dezember 2022 Fixed Wireless Access (FWA) angeboten wird, stehen ab sofort auch mobile Dienste (eMBB) bereit. Das 1&1 O-RAN ist nun voll funktionsfähig und deutschlandweit mobil verfügbar. Überall dort, wo das im Aufbau befindliche 1&1 Netz noch über keine eigene Abdeckung verfügt, nutzen Kunden automatisch National Roaming im Telefónica-Netz, perspektivisch ab Sommer 2024 im Vodafone-Netz.

Die effiziente Netzsteuerung des cloud-nativen 1&1 O-RAN erfolgt über die führende Software und Plattform des 1&1 Technologiepartners Rakuten sowie über ein Kernnetz von Mavenir. Für die End-to-End-Integration des Netzes ist Rakuten Symphony verantwortlich, ein Unternehmen der Rakuten-Gruppe, das globale B2B-Dienste für die Mobilfunkbranche anbietet und internationale, cloudbasierte Mobilfunkdienste der nächsten Generation ermöglicht. Das Cloud-native Kernnetzwerk wird von Mavenir als branchenführendem Anbieter cloud-nativer Netzwerksoftware bereitgestellt.

Anders als herkömmliche Mobilfunknetze trennt die innovative Open-RAN-Technologie konsequent zwischen Software und Hardware. Die Steuerung der Antennen erfolgt nicht länger vor Ort an den Funkmasten, sondern software-basiert in einer privaten Cloud, die 1&1 auf marktüblichen Standard-Servern in hunderten dezentralen Edge-Rechenzentren betreibt. Mit diesen werden via Glasfaser Gigabit-Antennen verbunden. Über standardisierte Schnittstellen arbeitet 1&1 flexibel mit den sichersten und besten Herstellern zusammen. Bereits heute werden Produkte und Dienstleistungen von über 80 Unternehmen im 1&1 O-RAN eingesetzt, ohne Abhängigkeiten von dominierenden Ausrüstern aus China.

„Sämtliche Netzfunktionen liegen in unserer privaten Cloud und werden per Software gesteuert. Diese kommt hauptsächlich von Rakuten Symphony und Mavenir. Zusätzlich stellt Rakuten als Systemintegrator sicher, dass alle Netzkomponenten reibungslos interagieren. So profitiert 1&1 von den weitreichenden Erfahrungen, die Rakuten in den letzten Jahren beim Betrieb des weltweit ersten Open RANs in Japan gemacht hat. Die volle Funktionsfähigkeit im 1&1 O-RAN ist ein großer Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte “, so Ralph Dommermuth, CEO 1&1 AG.

„Als erster Anbieter in Europa, der ein kommerzielles offenes Funkzugangsnetz betreibt, hat 1&1 mit seinem innovativen Mobilfunknetz einen digitalen Leuchtturm geschaffen. Als Technologie-Partner bringen wir die Rakuten Communications Platform (RCP) für die effiziente und hochautomatisierte Steuerung der Antennen im 1&1 O-RAN ein. Und in der Funktion des Systemintegrators sorgen wir mit unserer speziell entwickelten Orchestrierungs-Software dafür, dass die Core-Network-Applikationen von Mavenir mit allen weiteren Software- und Hardwarekomponenten im 1&1 O-RAN zusammenspielen. Wir sind stolz auf das Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit“, so Mickey Mikitani, CEO Rakuten Symphony.

„Für das 1&1 O-RAN stellt Mavenir alle Komponenten im Core-Network bereit, die für ein hochmodernes 5G-Mobilfunknetz erforderlich sind – cloud-nativ und interoperabel. Unsere Software für das Kernnetz wird als container-basierte Microservices auf der Rakuten Communications Platform (RCP) ausgeführt und bedient sowohl Fixed Wireless Access (FWA) als auch mobile Dienste (eMBB). Wir gratulieren 1&1 zum modernsten Mobilfunknetz Europas und sind stolz, von Beginn an Teil dieser Innovation zu sein“, so Pardeep Kohli, Präsident und CEO Mavenir Systems Inc.